Die Plakate hängen!

Die Plakate hängen!

Die Plakate hängen!

Nach einer mehrmonatigen Phase eines Corona-bedingt zunächst kaum stattfindenden und dann sehr stark digital geprägten Wahlkampfes treten wir jetzt in eine Phase ein, in der vor allem persönliche Begegnungen und auch, wenn man so will, traditionellere Formen der Kommunikation und des Wahlkampfes an Bedeutung gewinnen. Dazu gehören natürlich auch die guten alten Plakate.

Die von uns verwendeten Vordermann-Plakate (https://vordermann-plakat.de/) besitzen einen Altpapieranteil von über 90 % und können ihrerseits vollständig dem Altpapier-Recycling zugeführt werden. Damit ist der mit der Herstellung von Plakaten verbundene Ressourcenaufwand zumindest minimiert. Plakate sind meines Erachtens aber dennoch wichtig, um überhaupt wirksam und flächendeckend auf bevorstehende Wahlen hinzuweisen und außerdem die eigenen Standpunkte und die eigenen Kandidatinnen und Kandidaten bekannt zu machen.

Am 04.07.2020 habe ich nun gemeinsam mit der Grünen Spitzenkandidatin für den Brühler Stadtrat, Simone Holderried, die ersten Plakate vor dem Brühler Bahnhof und in Brühl-Ost platziert. Sie werden „mir“ ab sofort und bis zur Kommunalwahl am 13.09.2020 (bzw. bis zum 27.09.20 im Falle einer Stichwahl) also noch des Öfteren in der Stadt begegnen.

Matthias Welpmann und Simone Holderried vor dem Brühler Bahnhof
Plakatstandort in Brühl-Ost, Sophie-Scholl-Straße

Verwandte Artikel